Gesprächsverlauf

Folgende grobe Struktur hat sich bisher bewährt:

  • Kurze Einstiegsrunde:
    wie geht es mir heute? was ist Wichtiges passiert? möchte ich was mit der Gruppe besprechen?


  • Unser Thema heute abend:
    wem liegt etwas auf der Seele? Was ergibt sich aus der Einstiegsrunde? Gibt es Vorschläge aus der Gruppe?
    Für den eher seltenen Fall, dass kein Thema anliegt, macht der Gesprächsleiter ein Angebot. In diesem Teil hat vieles Platz: Reden und Schweigen, Lachen und Weinen, Bewegung und Spiel. Wichtig ist uns, nicht nur den Kopf, sondern den ganzen Mann - mit Körper, Geist und Seele - zu beteiligen.


  • Kurze Schlussrunde:
    wie gehe ich nach Hause? was nehme ich mit? Wer moderiert das nächste Treffen?

Die Gesprächsführung orientiert sich an der Methode von CM. Siegers.